Rodelspaß
Rodelspaß
Blick auf die Hohe Kugel
Blick auf die Hohe Kugel
Blick zum Säntis
Blick zum Säntis

Willkommen auf der Millrütte

 

 Skilift in Millrütte stellt Betrieb ein

Nach langem Abwägen hat die Marktgemeinde Götzis die Entscheidung getroffen, den Liftbetrieb in der Millrütte nicht mehr fortzusetzen.

Im vergangenen Jahr hat die Marktgemeinde Götzis eine umfangreiche Aktion gestartet und die Werbetrommel für das Skiliftle gerührt, um vor allem die Nachwuchsskifahrer in die Millrütte zu locken. Doch das Finanzloch, das die Marktgemeinde für die Aufrechterhaltung des Liftbetriebs Jahr für Jahr schließen muss, ist weiter gewachsen. Einerseits gab es rund um Weihnachten keinen Schnee, was auch die Durchführung der Kinderskikurse des Skivereins Götzis unmöglich machte, andererseits sind die Anlagen derart in die Jahre gekommen, dass ständige Investitionen notwendig sind, um den Betrieb überhaupt fortführen zu können. In den vergangenen Jahren musste ein jährlicher Abgang zwischen 35.000 und 50.000 Euro registriert werden. „Wenn das Verhältnis zwischen Aufwand und Nutzen einen bestimmten Punkt überschreitet, müssen in Zeiten des Sparens die notwendigen Bremsen gezogen werden“, hält der Götzner Bürgermeister Christian Loacker fest. Seitens der Markgemeinde war man sich bei der Übernahme im Jahr 2005 durchaus bewusst, dass der Betrieb der Liftanlage nicht gewinnbringend geführt werden kann, doch die schlechte Schneelage und das schwindende Interesse haben zusammen mit den anstehenden Investitionen die Einstellung des Betriebs unausweichlich gemacht.

Den Götzner Skinachwuchs wird die Markgemeinde aber weiterhin unterstützen: Gemeinsam Bergbahnen Brandnertal, als langjährigem Partner im Betrieb des Skiliftles, stellt die Marktgemeinde vergünstigte Tageskarten für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre zur Verfügung. „Es ist uns ein Anliegen, dass wir Götzner Familien bei der sportlichen Freizeitgestaltung unterstützen und Kindern und Jugendlichen mit vergünstigten Tageskarten den Pistenspaß im Brandnertal ermöglichen können“, betont der Obmann des Sportausschusses Christoph Längle.

Die Tageskarten können ab 1. Dezember für 20 Euro im Gemeindeamt erworben werden.

Es wurde nichts gefunden.

Message