Roboter übernehmen unsere Jobs. Und was machen wir?

Am Montag, 27. Mai startet die PRO CON 2019 im Jugend- und Bildungshaus St. Arbogast.
Roboter übernehmen unsere Jobs. Und was machen wir?

Die Macher der PRO CON laden junge Menschen von 16 bis 26 ein, sich einen Tag lang gemeinsam über das Thema „Die Zukunft der Arbeit“ zu informieren, nachzudenken und zu diskutieren. Von 9 bis 17 Uhr gibt es zahlreiche Impulsvorträge, Workshops und Talks zum Thema. Abends darf man sich auf einen Ausklang mit Musik von Dui.Lia freuen.

Wir lesen viel darüber: Die Digitalisierung stellt unsere Arbeitswelt auf den Kopf. Keynote-Speaker David Stadelmann ist Verfechter einer positiven Richtung: „Viele fürchten, technischer Fortschritt führe zu Massenarbeitslosigkeit und wir würden dadurch verarmen. Dabei wird genau das Gegenteil der Fall sein: Es wird immer zu wenige Roboter geben, um unsere ganze Arbeit zu erledigen, denn es gibt einfach viel zu viel zu tun“, ist der junge Wirtschaftsprofessor der Uni Bayreuth überzeugt.

Mehr Infos und Anmeldung: www.procon.rocks

Message