1. Neuigkeiten
  2. Erfolgreicher Filmemacher aus Götzis

Erfolgreicher Filmemacher aus Götzis

Zum 33. Mal fand vergangene Woche das Kurzfilmfestival Alpinale in Nenzing statt. Als beste regionale Produktion wurde „Metastaaten“ von Felix Kalaivanan aus Götzis ausgezeichnet.
Erfolgreicher Filmemacher aus Götzis

Ein Kind wird mit dem Thema Krankheit konfrontiert und versucht der tristen Realität zu entkommen. Im Wald trifft er auf ein zutrauliches Huhn und erträumt sich seine eigene Welt, so beschreibt Felix Kalaivanan seinen Kurzfilm „Metastaaten“.

Die Dreharbeiten fanden im Rheintal statt und dauerten fünf Tage. Knapp 50 Bekannte haben Kalaivanan bei meinem Projekt unterstützt. Unterstützung für die Produktion des Films gab es auch von der Markgemeinde Götzis. 2009 hat er einen Film-Workshop der Alpinale besucht, damals sei der Funke übergesprungen und er habe nicht mehr lockergelassen, erklärt der Götzner. Und in diesem Jahr wurde er als beste regionale Produktion ausgezeichnet.

Mit der Kategorie “v-shorts” bieten die Alpinale der Ländle-Filmszene eine attraktive Plattform und die Chance, sich im Festivalprogramm mit den besten Kurzfilmen der Welt messen zu können. Für die Kategorie sind sämtliche Produktionen mit Vorarlbergbezug zugelassen: Entweder ist ein Crewmitglied aus Vorarlberg, der Film hat inhaltlichen Bezug zum Ländle oder er wurde in Vorarlberg gedreht. Der 24-jährige Götzner erhielt für den zehnminütigen Streifen „Metastaaten“ ein Preisgeld von 500 Euro.

Message