1. Neuigkeiten
  2. Caruso-Carsharing in Götzis

Caruso-Carsharing in Götzis

Wer viel mit Bus und Bahn unterwegs ist, braucht eigentlich kein Auto. Oder fast keines. Gelegentlich kann das Auto ja sehr praktisch sein. Mit Carsharing müssen die hohen Fixkosten aber nicht sein.
Caruso-Carsharing in Götzis

Nie wieder Auto putzen und sich um Service, Reifenwechsel oder Pickerl kümmern müssen. Einfach das Carsharing E-Auto reservieren, einsteigen, losfahren und dabei noch umweltfreundlich unterwegs sein. Die Marktgemeinde Götzis bietet ab 9. Februar 2018 in einer Kooperation mit Caruso Carsharing eGen einen Nissan E-NV200 Evalia als Carsharing-Auto an.

Warum sich immer mehr Menschen kein eigenes Auto oder einen Zweitwagen mehr anschaffen und stattdessen zu Carsharing wechseln, liegt auf der Hand: Ein Auto leihen statt besitzen, bietet viele Vorteile. Die größten sind die Kosten und die Wartung: Wer etwa weniger als 10.000 Kilometer im Jahr unterwegs ist, fährt mit Carsharing günstiger als mit dem Privat-Pkw. Teure Fixkosten wie Kfz-Steuern, Versicherung, Reparaturen etc. sind mit dem monatlichen Mitgliedsbeitrag von 10 Euro abgedeckt. Ein Carsharing-Teilnehmer muss sich auch nicht um Service, Pickerl oder Autoreinigung kümmern. Diese Pflichten erledigt der Caruso-Fahrzeug-Pate.

Testangebote für die Region amKumma

Während der zweimonatigen (Freitag, 9. Februar, bis Sonntag, 8. April 2018) Testphase des Carsharings starten die Region amKumma und Caruso mit einem attraktiven Angebot: Caruso sponsert den Monatsbeitrag von 10 Euro (bis Projektende) und die Region amKumma übernimmt bis Projektende die Kaution von 300 Euro sowie die Kosten für die ersten 50 Kilometer mit dem Elektroauto von Caruso. Die neuen Kunden müssen nur die zwei Euro pro gemieteter Stunde selbst übernehmen. „Wir wollen damit die Bewohner der Kummenbergregion dazu motivieren, das Carsharing-Model auszuprobieren und hoffen möglichst viele Nutzer zu überzeugen“, erklärt Bürgermeister und Regio-Obmann Christian Loacker das Testangebot.

Einfache Buchung über carusocarsharing.com

Das Carsharing-Auto kann einfach online am PC oder am Smartphone über carusocarsharing.com gebucht werden. Als Schlüssel dient eine persönliche Chipkarte. Für die zweimonatige Testphase steht in Götzis ein Nissan E-NV200 Evalia als Carsharing-Fahrzeug zur Verfügung. Ermöglicht wurde die Testphase durch eine Kooperation mit Nissan Amann, der das Elektroauto bereitgesellt hat. Der Caruso-Stellplatz in Götzis befindet sich in der Hauptstraße 21 auf dem Parkplatz der Lebenshilfe. Wer Interesse hat, das Carsharing auszuprobieren und die exklusiven Testangebote in Götzis in Anspruch zu nehmen, kann ab 12. Februar die Chipkarte im Rathaus Götzis abholen. Infos gibt es bei Isabella Schnetzer (Tel. 05523 598616) und Erika Nußbaumer (Tel. 05523 598654).

Nach der Testphase beträgt der monatliche Mitgliedsbeitrag zehn Euro. Pro gemieteter Stunde kostet das E-Auto zwei Euro, zwischen 22 und 6 Uhr früh entfällt die Gebühr. Pro zurückgelegtem Kilometer werden 30 Cent verrechnet. Abgerechnet wird monatlich. An Kaution fallen einmalig 300 Euro an. Dafür steht die gesamte Carsharing-Flotte an zehn Standorten in Vorarlberg zur Verfügung. Die Region amKumma bemüht sich derzeit darum, den Caruso-Testbetrieb auch in den Gemeinden Altach, Mäder und Koblach anbieten zu können. Für die Testphase in Götzis gelten die Angebote für alle Bewohner der amKumma-Region. Unterstützt wird das Projekt von der Region amKumma, caruso Carsharing eGen, Nissan Amann, den VKW und der Lebenshilfe Vorarlberg.

Infostand am Garnmarkt

Am Freitagnachmittag, 9. Februar 2018 wird das Carsharing-Auto mit Elektroantrieb am Götzner Garnmarkt präsentiert. Interessierte können sich über technische Details des Fahrzeugs ebenso informieren wie über die Möglichkeiten des Carsharings von Caruso. Mitarbeiter der Marktgemeinde und von Caruso stehen gerne für Fragen zur Verfügung. Beim Infostand werden auch Anmeldungen direkt entgegen genommen.

 

Kontakt: Isabella Schnetzer Tel. 05523 598616 oder isabella.schnetzer@goetzis.at.

 

Message