Von Dudelsäcken und Landschaftspaukern

2. ABO-Konzert 2019 des Concerto Stella Matutina
Von Dudelsäcken und Landschaftspaukern

Leitung: Thomas Platzgummer
Solisten: Sepp Pichler Dudelsack,
Stefan Straubinger Drehleiher

Das Linz der Mozartzeit war noch eine recht überschaubare und ländliche Stadt. Für das trotzdem rege musikalische Leben war unter anderem Georg Druschetzky mitverantwortlich. Als ehemaliger Paukist der Militärmusik war er bestens mit der Musik des „einfachen Volkes“ vertraut und scheute sich nicht, dessen ebenso einfaches Instrumentarium in seine Kompositionen miteinzubauen. Wie zum Beispiel in der kuriosen Parthia mit Bauerninstrumenten, in der neben Dudelsack und Drehleier auch Alphorn, hölzernes Glachter und Trumscheit aufspielen. Etwas nobler ging es hingegen bei W.A. Mozarts Linzer Sinfonie zu, die im Linzer Ballhaus uraufgeführt wurde. Mit seiner Serenata Notturna, in der die Pauke eine prominente Rolle spielt, wollen wir Georg Druschetzky ehren, dessen 200. Todestages wir 2019 gedenken. Abwechslungsreicher geht es nicht.

Wolfgang A. Mozart 1756 - 1791 
Serenata Notturna, KV 239
Georg Druschetzky 1745-1819 
Parthia mit Bauerninstrumenten
Wolfgang A. Mozart 1756 - 1791
Sinfonie Nr. 36 "Linzer Sinfonie", KV 425

Restkarten ab 1. März 2019:

27,- Euro
14,- Euro Schüler, Studenten, Lehrlinge
Kinder bis 14 Jahre frei

www.v-ticket.at
Musikladen Kartenbüro Götzis | 05522 41000

Wann

iCal
Wo
Kulturbühne AMBACH
Message